Mittwoch, 5. Oktober 2016

ILNP Honor Roll

Hi ihr :)

es gibt mal wieder etwas von mir zu lesen.
Und zwar dreht es sich heute um einen ILNP aus der Reihe der Ultra Holos:
Honor Roll.

Ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich anfangs nicht so angetan von den ILNP-Lacken war. Und ich hab ehrlich keine Ahnung mehr warum :D
Ich schiebe es einfach mal auf mein damaliges Nichtwissen und vor allem Nichtauskennen. Meine Holo-Lack-Liebe besteht ja auch erst seit Mitte 2015, also wirklich noch nicht lang.
Damals kam ich mit der Jellykonsistenz nicht so klar, jetzt find ich sie richtig klasse. So kann sich das ändern.


Der Traum in Blau deckt unkompliziert in zwei Schichten und hat eine normale Trocknungsdauer. Nach der ersten Schicht sollte man eeetwas länger warten, weil ich schon die Erfahrung gemacht hab, dass sich die erste Schicht wieder abgetragen hat, wenn man zu ungeduldig ist.


Außerdem mag ich die ILNP-Pinsel ganz gerne. Da meine Matrix sehr hoch ist (kann man damit etwas etwas anfangen?) hab ich oft das Problem, nicht richtig gut zur Nagelhaut hin lackieren zu können, da der Lack sonst sehr schnell in die Ränder läuft. Mit diesen Pinseln hab ich es ganz gut im Griff - zum Glück ^^
(im Allgemeinen stört mich meine Matrix sehr, da sie immer, wirklich immer, gerötet und ungesund ausschaut, egal wie viel ich pflege. Und glaubt mir, ich pfelge mehr als anständig :D)


Vor ein paar Wochen bin ich einer Diskussion  gefolgt, in der es um den besten quick dry top coat ging. Da ich ein großer Fan vom Seche Vite bin und auch die Nachfüllflasche besitze, stehe ich natürlich hinter diesem Überlack. Dennoch war es interessant zu verfolgen, wie viele doch den HK Girl von Glisten & Glow bevorzugen. Ich muss ehrlich gestehen, dass es mich doch neugierig gemacht hat. Einige schrieben von „holoschlucken" und shrinking beim Seche Vite. Gut, ich bin jetzt nicht jemand, der sofort sagt: stimmt nicht!, sondern jemand der die Sache dann noch etwas genauer beobachtet und analysiert. Und was soll ich sagen? Ich glaub auf dem Macro erkennt man den Holoeffekt noch ganz gut :D Ich habe zwei Nägel (der eine mit, der andere ohne Seche Vite) miteinander verglichen und konnte keinen Unterschied feststellen. Da ich den HK Girl selbst allerdings noch nicht getestet habe halte ich mich etwas bedeckt und sage, dass es vielleicht doch noch besser geht?! Sollte meine Nafüllflasche in diesem Leben noch leer werden, werde ich den HK Girl wohl auch mal testen.


Ich liebe es übrigens die Ultra Holos von ILNP zu fotografieren. Sie sind eben doch etwas besonderes. Der Blurr-Effekt haut mich bei ihnen immer besonders um *.*

Wer diese Schönheit noch nicht hat sollte mal bei folgenden Seiten vorbeischauen:
Hypnotic Polish
Harlow&Co
Rainbow Connection

Ich Danke euch für's Lesen :)

xoxo
Anja

Freitag, 2. September 2016

LilypadLacquer *prsample

Hi ihr Lieben,

die liebe Nicole von LilypadLacquer suchte vor einiger Zeit Blogger für ihre wunderbaren Lacke. Da ich ein großer Fan von „der Marke mit dem Frosch" bin habe ich die Chance genutzt und ihr geschrieben.

„Lilypad Lacquer is an Australian Independent nail lacquer brand that is Made in Australia and Australian owned and operates from the North Coast of Australia.
Products on offer include a colourful variety of special effect lacquers such as holographics, duochromes, multichromes, hi sparkle colours, chameleon colours, cremes, flakies, topcoats and glitter polishes, using high quality ingredients which are sourced from around the world.
All my polishes are created, hand mixed, poured, packed and shipped by me. 
[...] Cruelty free – Not tested on animals – only humans.“

Diese Woche war es dann soweit:

 

Den Anfang machte „Meteor shower"


Der Lack besteht aus einer grauen Holobase mit multichrome Flakes und einem Hauch grünen Schimmer. Der Schimmer ist allerdings so zart, dass es unmöglich war ihn getreu abzulichten.


Lackiert wurde er in zwei Schichten plus einer abschließenden Schicht glänzendem Top Coat.


Orange crush ist ein orange-coralle-goldener Schimmerlack, der seine drei Schichten braucht, um zu decken. Ich habe versucht ihn über eine Base aufzutragen, allerdings hat diese die Farbe verfälscht.


In der Flasche wirkt er mehr rot/orange, lackiert allerdings kommt die coralle richtig durch. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll :D


Meine Kamera hatte ihr liebe Mühe, den Lack so abzulichten, wie er ist, aber zum Schluss ist es mir recht gut gelungen.


Illusionist zeichnet sich durch seine roten Partikel und dem fliederfarbenen Schimmer aus. Auch hier ist der Schimmer auf den Nägeln sehr, sehr zart. Wer Bedenken wegen der doch recht außergewohnlichen Kombination hat: die blau/petrolfarbene Base mit dem lila-Schimmer passen doch recht gut zusammen. Die roten Partikel sind dann der Punkt auf dem I.


Im direkten Sonnenlicht scheint auch ab und an ein wenig Holo durch.



Last but not least:
Shake it up.
Shake it up ist ein beigefarbener Cremelack mit unterschiedlich großen multichrome Flakes.
Er war schon mit der ersten Schicht mehr oder weniger deckend, aber bei langen Nägeln ist die zweite ein Muss.


Obwohl ich kein wirklicher Fan von Nude bin, besticht dieser mit seinen Flakes.
Schon beim Auspackenhat er mich an Wachteleier erinnert xD



Meine zwei Favoriten sind definitiv „Meteor shower“ und „Shake it up“.
Bei Beiden war der Auftrag ein Traum, was auch den richtig guten Pinseln zu verdanken ist.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

xoxo
Anja

Donnerstag, 21. Juli 2016

piCture pOlish - Ocean + Magnetgetupfe

Hi ihr Lieben, 

ja, ich schon wieder :D 
Da erzähl ich die Tage noch, dass ich nichts Neues zu zeigen habe; Pustekuchen, einen hab ich noch gefunden! Nämlich diesen hier: 


Ocean ist mit seiner Jellybase recht sheer. Hier seht ihr drei dünne Schichten ohne (!) Top Coat. Schaut euch dieses mega glänzende Finish an! 


Die letzten Tage war es bei mir wieder so warm, da dacht ich mir, passend zum Namen, machst ein „maritimes“ Naildesign.


Dafür reiß ich immer mit Hilfer einer Pinzette ein Stück vom Kosmetikschwämmchen ab und nehme den gewünschten Lack auf, welchen ich vorher auf meine Matte von MoYou London gegeben habe.
Dieses Mal, und wie kann es anders sein, kamen zwei Magnetlacke von Masura zum Einsatz: einmal die Nummer 904-185 Mint and Basil (welchen ich absolut nicht mit meiner Canon farbgetreu abgelichtet bekomme) und die 904-171 Mountain Azurite. 


Mit einer Schicht Top Coat und anschließendem Drüberhalten des Magneten kommt ein ganz wunderbarer Effekt zum Vorschein, von dem ihr ja mittlerweile wisst, dass ich ihm hoffnungslos verfallen bin. Und in Kombination mit einem Hololack ist es einfach jedes Mal komplett um mich geschehen.


Von Maritim sprach ich schon -
das Endresultat:


Gesempelt wurde mit dem Mundo de Unas Gold und der UberChic Beauty Platte 1-01.


Ich hoffe die ganzen Bilder haben euch nicht erschlagen x)
Lasst es euch gutgehen :)

xoxo Anja

Dienstag, 19. Juli 2016

NCLA x pshiiit - Redicalist & Masura on top

Hi ihr Lieben,

seit dem letzten Post ist schon wieder einige Zeit vergangen, allerdings gab es da auch nichts zum Zeigen.
Grund: ich hab eigentlich keine Lacke mehr, die unlackiert sind. 

Aber gut, irgendwas muss schon drauf. 
Und dieses Schätzchen hier; das gab es schon lang nicht mehr: Redicalist von ncLA in Zusammenarbeit mit pshiiit.
 

Obwohl ich der Farbe blau verfallen bin muss ich ehrlich zugeben, dass dieser Lack neben Bridget von piCture pOlish mir in meiner Sammlung am Besten gefällt. 
Er deckt schon super mit der ersten Schicht, allerdings kommt diese wunderbare Farbe erst mit der Zweiten zum Vorschein.


Ihr seht hier also zwei Schichten ohne Top Coat.


Bei der lieben Nina aka mymaynails hab ich eine ganz ähnliche Version gesehen, da war es praktisch um mich geschehen: mit Masura musste gestempelt werden!


Herhalten musste dafür die Nummer 904-117 - Rough Diamond, welcher schon beim letzten Mal zum Einsatz kam. Für Stampings ist er einfach richtig toll.


Das Stamping an sich stammt von einer uberchic beauty Platte: Nummer 2-03.


Das soll es schon gewesen sein.
Habt ihr absolute Must-have(s?) in eurer Sammlung? Ich tu mich ja immer ganz schön schwer, weil mir immer das Gleiche gefällt. Also immer her - am Besten mit eurer Liste :D

Macht es euch hübsch!
xoxo Anja

Sonntag, 26. Juni 2016

perfekte Harmonie

Hi ihr Lieben,

das Wort zum Sonntag haben heute zwei besonders schöne Lacke:
Divide & Conquer von bow nail polish und Hey Romeo! von Colors by Llarowe.

Beginnen wir aber erstmal mit dem puren Magnetlack:



Ihr seht zwei Schichten ohne Top Coat. Aber lasst euch eins gesagt sein:
der Magneteffekt kommt mit einer abschließenden Schicht Überlack um einiges besser zur Geltung. Natürlich muss dafür der Magnet nocheinmal drüber gehalten werden.
Da ja aber noch etwas drauf sollte, hab ich auf diesen „Zwischenschritt" verzeichtet.


Habt ihr eigentlich schon eine bestimmte „so halte ich den Magneten über den nassen Lack"-Haltung? Ich muss ja gestehen, dass ich ihn iiimmer anders halte, weil ich einfach noch nicht ganz zufrieden bin. Wie geht es euch dabei?

Aber kommen wir jetzt zum eigentlichen Highlight:


Der Hey Romeo! ist einer der zwei Stampinglacke, über die ich im letzten Post schon kurz gesprochen hab. Zu Beginn war ich nicht ganz so angetan, aber mit einer abschließenden Schicht Top Coat und ein letztes Mal Magnet-halten war es doch um mich geschehen. Der Holoeffekt des Stampinglacks kommt im glänzenden Zustand wunderbar zur Geltung und passt einfach perfekt zum Divide & Conquer.
 


Für's Stamping wurde die Moyou London Pro XL 07 verwendet. Nach seeehr langer Zeit mal wieder eine Moyou London Platte, muss ich ehrlich zugeben. Ich hab ja schon einige Platten, qualitativ sehr hochwertige, aber die Motivauswahl bei Moyou haut mich einfach nicht vom Hocker. Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr noch einen Geheimtipp? Ich bin ja immer auf der Suche :D


Heute Morgen bin ich dann auch endlich mal über meinen eigenen Schatten gesprungen und hab das Vorratspack Seche Vite Top Coat bestelltt. Seit mehr als einem Jahr nun ist er die ungeschlagene Nummer eins, da kann man bei knapp 25€ schon mal zuschlagen :)

Macht es euch hübsch heute und drückt unseren Jungs die Daumen! :)

xoxo Anja

Sonntag, 19. Juni 2016

Holo trifft Magnetzauber

Hi ihr Lieben,

gestern zum Samstag waren wir auf einem runden Geburtstag. Natürlich wollte ich mir die Nägel fein machen, aber irgendwie war ich Planlos. Und pur einen weiteren Magnetlack wollte ich euch ersparen :D Ende vom Lied: die Nägel waren nackisch.

Heute früh bin ich mit kratzigem Hals und Schnupfnäschen aufgewacht. Ganz prima, mir ist es gestern nämlich etwas in den Nacken gezogen :'(

So viel zum Vorgeplänkel; kommen wir zur eigentlichen Sache:


Red Square heißt der rote Holotraum von Shop NCLA in Zusammenarbeit mit LakoDom <3
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich das Fläschchen schon einige Monate in meiner Sammlung und auch schon lackiert, es aber einfach vorher nicht auf die Reihe bekommen hab diese Schönheit ordentlich zu fotografieren. Keine Ahnung was los war, aber zum Glück hab ich nicht aufgegeben! :D


Dieses rot/orangene Gefunkel ist echt: *.*


Aber jetzt kommt der eigentliche Hit für heute:


am Freitag kurz vor der Arbeit erreichte mich noch ein kleiner süßer Umschlag mit Lacken aus einer Sammelbestellung. Schnell aufgerissen und gleich wieder Herzeln in den Augen gehabt. Natürlich waren ausschließlich (bis auf zwei Stampinglacke von Colors by Llarowe) Masura's eingezogen. Ihr werdet es wahrscheinlich schon mitbekommen haben, aber ich bin dem Magneteffekt verfallen. Ich würde ja fast schon behaupten, dass sie meine Hololiebe abgelöst haben; faaast. Und zusammen, Holo- und Magneteffekt, hat es mich buchstäblich aus den Latschen gehauen!


Gestempelt wurde (mal wieder *Augenverdreh*) mit der Florality Plate 1 von Moyra. Sie ist bisher meine Einzige, aber bei der wird es wohl nicht lange bleiben. So schön die Moyou's auch sind, es gibt Marken, denen man definitiv mehr Beachtung schenken sollte. Die Platten von Moyra sind so, sooo abwechslungsreich!


Der Zauber kommt von der Nummer 904-117 - Rough Diamond von Masura.

Ich finde ja, dass die Beiden unsagbar gut harmonieren. Und es ist definitiv mal was anderes als mein ständiges schwarz/weiß-gestempel :D

Wie gefällt euch denn die Kombination?

Das war mein Wort zum Sonntag :)
Ich wünsch euch was: vor allem 'nen guten Start in die neue Woche.
Lasst euch nicht ärgern :)

xoxo Anja

Donnerstag, 16. Juni 2016

Masura/Bow - Bow/Masura

Hi ihr Lieben,

die Frage, welche Magnetlacke denn wohl „am Besten" sind wurde mir jetzt schon so oft gestellt, dass ich mich einfach mal daran gesetzt und mich im direkten Vergleich versucht hab.

Um diese zwei Schönheiten dreht sich das Ganze:

 Masura 904-121 „Precious Gem"
bow nail polish „Sirens"

Ihr seht auf jedem Bild zwei Schichten + Top Coat ohne jegliche Base
Verwendet wurde der Dance Legend Cat's Eye Magnet

Begonnen hab ich mit Precious Gem von Masura. 
Was mir gleich zu Beginn bei dieser Marke aufgefallen ist: der Pinsel. 
Ich bin ja absolut kein Fan von dünnen, starren Pinseln, aber zum Glück hat sich der erste Eindruck beim anschließenden Lackieren nicht bewahrheitet; sehr angenehmer Auftrag.


Die Dekckraft ist absolut überragend. Auch das clean-up ist absolut unkompliziert. Davor hatte ich nämlich die meisten Bedenken, da ich schon aufgeschnappt hab, dass einige damit ihre Schwierigkeiten hatten.



Dieses Glühen ist der absolute Wahnsinn! Als ich den Ersten lackierte war ich hin und weg. Die Magnetlacke sind einfach etwas ganz besonderes und sollten in keiner Lacksammlung fehlen.

Der Zweite im Bunde ist der wunderschöne Sirens von bow.
Was hab ich mich auf den gefreut *.*
Das Warten war echt anstregend, aber was soll ich sagen? Es hat sich mehr als gelohnt!
Sirens ist ein absolut umwerfendes Blau, welches leider stainen soll. Darauf bin ich auch schon sehr gespannt, da ich ja ein absoluter non-base-coat-Benutzer bin. Lassen wir uns überraschen - aktuell ziert er meine Nägel noch.


Meine bow nail polish-Erfahrung beschränkt sich auf einen Lack, der schnell wieder ausgezogen ist. Der Pinsel hatte mich sowas von angefressen, unglaublich. Umso überraschter war ich, als ich die erste Flasche der Magnetreihe aufgedreht hab:
„irgendwie sind die Pinsel doch jetzt dicker?!“ :D Ich kann es nicht mit Bestimmtheit sagen, allerdings ist das Lackieren nun ein Träumchen!


Auch hier gibt es bei der Deckkraft nichts zu meckern. Ich hab versucht mit einer Schicht auszukommen, allerdings sah die ganze Geschichte, nachdem der Magnet darüber gehalten wurde, so fleckig aus, dass ich definitiv eine Zweite brauchte.


Sammeln wir nun alles zusammen:

die Deckkraft ist bei Beiden ungefähr gleich. Bedeutet, ich komm bei Beiden Marken nicht mit nur einer Schicht aus :D Andere kriegen es wohl hin (Respekt!), ich leider nicht.

Der Auftrag gestaltet sich ebenfalls bei Beiden sehr unkompliziert.

Der Preis unterscheidet sich bei hypnotic polish nur gering. Ein Lack der bow Magnetreihe kostet 8,95€, während ein Lack in der Precious Stones Reihe nur 7,50€ kostet.
Bei nailland erhält man die Masuras sogar schon für 6,90€. Bow Magnetlacke sucht man hier allerdings vergeblich.

Die Farbauswahl ist wohl der einzige Punkt, in dem Masura die Nase klar vorn hat. Mit aktuell 33 (sofern ich mich nicht verzählt hab) Magnetlacken (bei hypnotic polish) ist für absolut Jeden was dabei! Bow hinkt mit 15 Stück eeetwas hinterher.

Fazit:

es muss Jeder für sich selbst ausprobieren, welche Marke für ihn besser/schlechter (wenn überhaupt) ist. Ich finde Beide aus einem einfachen Grund absolut empfehlenswert: sie tun, was sie sollen. Punkt. 
Wonach ich auch schon gefragt wurde: der Effekt bleibt vorhanden und verschwindet auch nach wenigen Tagen (3 am Stück hab ich schon durchgehalten) nicht.

Damit verabschiede ich mich jetzt in den Fußball-Abend. Wer von euch schaut auch? Wie ist das bei euch; schaut ihr nur während der EM/WM, oder generell?

Lasst es euch gutgehen! :)

Montag, 13. Juni 2016

piCture pOlish - Moscow

Hi ihr Lieben,

Anfang Juni wurde nach langen drei (!!!) Monaten endlich mal wieder Nagellack geschoppt. Ja, ihr habt richtig gelesen, drei :D

Ich hatte das Glück und gewann bei der wöchentlichen „mani of the week“ von nailland einen süßen 10% Coupon Code. Da kam es über mich. Der Warenkorb war in kürzester Zeit rappelvoll.
Dabei war unteranderem dieses Schätzchen:


Kennt ihr die Lacke, die euch gefallen, es aber nie zu euch nach Hause schaffen? Moscow war bei mir seit einem Jahr so ein Kandidat. Jetzt hab ich ihn endlich und bereue es natürlich kein Stück. Holo geht ja schließlich immer und dazu noch so ein tiefes Burgunder ... Ich bin praktisch im Himmel.



Lackiert wurde er übrigens in zwei Schichten ohne Top Coat. Eine Schicht hätte wahrscheinlich auch gelangt, allerdings bin ich sowas von unfähig für One Coater, dass sie für mich praktisch nicht existieren.


Fazit: Wer ein Fan von den Lacken von piCture pOlish ist und Moscow noch auf seiner Wunschliste stehen hat kann ihn sich ohne Bedenken zulegen :)